Historischer Reisezug

Ein Stück Eisenbahngeschichte in einem historischen Sonderzug hautnah miterleben zu können und somit jeder Generation zugänglich zu machen, ist für uns von großer Bedeutung. Begleiten sie uns auf die nächste Reise zu Zielen in ganz Deutschland, an die Nord- und Ostseeküste, den Thüringer Wald, an den Rhein oder zu einer gemütlichen Fahrt mit weihnachtlichem Flair u. v. m.

Neben öffentlichen Sonderfahrten für jedermann bieten wir Betriebsfahrten, Firmen- oder Vereinsfeiern u.a. mit unserem „Partyzug“ an.

Das legendäre Restaurant mit Bar und Küche im Halbspeisewagen, sowie ein bedarfsweise eingesetzter und zum Tanzwagen hergerichteter Schnellzugwagen laden zu einer lustigen, ja tanzfreudigen Fahrt zum Zielort und zurück ein.

So kann sich jeder frei im gesamten Zug bewegen, mit vielen Kollegen/innen ins Gespräch kommen und dann mit vollem Elan das Tanzbein schwingen.

Wer in Ruhe die vorbeiziehende Landschaft genießen will,der zieht sich in die „abgeschlossenen“, mit je sechs bequemen Sitzplätzen ausgestatteten Abteile der Reisezugwagen zurück.

Als Unterhalter und im Service gehört seit Jahren DJ Maik Paula als Vereinsmitglied dazu.

Wenn Sie Interesse haben, können Sie sich gern nähere Informationen einholen. Anfragen zu Charterfahrten bitte mindestens 6 Monate vor dem geplanten Fahrt-Termin (siehe Kontakte) stellen,

 

 

Angebote:

  • Fahrten in bequemen Reisezugwagen mit reservierten Sitzplätzen zu Zielen in fast ganz Deutschland
  • Öffentliche beworbene Tagesfahrten für Jedermann
  • Themen bzw. Jubiläumsfahrten
  • Charterfahrten für Reisegruppen mit Tanzwagen und Musik anlässlich von
  • Geburtstagsfeiern,
  • Firmenjubiläen und sogar
  • Hochzeitsfeiern

Fahrziele:

Zielorte waren in der Vergangenheit z.B. Bremen, Erfurt, Freyburg (Unstrut), Halle, Hamburg, Leipzig, Lübeck, Marburg, Münster, Osnabrück, Rügen (Binz) und Sylt (Westerland).

Referenzen:

Seit 2008 haben

  • Kommunen wie der Landkreis Goslar,
  • die Harzer Energiewerke,
  • der MTV Vienenburg,
  • die Sparkasse Goslar/Hildesheim,
  • die Stadt Hildesheim
  • 150 Jahre KEMNA
  • der Bad Harzburger Tanzsportclub HTC
  • u.a.

diesen einmaligen Service genutzt. Zwischen 170 bis 400 Fahrgäste waren stets dabei.

Der Reisezug:

Unser betriebsfähiger Zug besteht zurzeit aus vier Schnellzugwagen, die die junge Bundesbahn Ende der 50er- bis Anfang der 60er-Jahre bauen ließ. Der „neue“ Standard mit nur 6 Fahrgästen pro Abteil in der 2. Klasse setzte europaweit neue Maßstäbe, waren damals nämlich noch 8 Personen pro Abteil der Standard. Technisch neuen Forderungen immer wieder angepasst, präsentiert sich der Zug folgendermaßen:

 

Abteilwagen, 2. Klasse: (zwei Wg. im Bestand)

Der Schnellzugwagen Bm 238 ist für den Einsatz in Schnell- und Fernschnellzügen im deutschen und internationalen Verkehr gebaut. Er besitzt 12 Fahrgastabteile mit zusammen 72 Plätzen, 2 Waschräume, 2 WC, 1 Seitengang, 2 Vorräume und hat Drehgestelle der Bauart Minden-Deutz.

 

Er unterscheidet sich von den bisher gebauten Schnellzugwagen besonders durch seine Länge von 26,4 rn, den Gummiwulstübergängen und der hier erstmalig in der 2. Wagenklasse getroffenen Anordnung von nur 6 Plätzen je Abteil, anstatt 8 wie bisher. Den Fahrgästen wird hierdurch eine größere Bewegungsfreiheit geboten, Ausziehbare Polstersitze mit Textilbezug, breite Fenster – auch in den Gangwänden -, eine gute Geräuschisolierung, moderne Beleuchtungs- und Heizungsanlagen und gute Laufeigenschaften ermöglichen in diesen Fahrzeugen ein angenehmes Reisen.

Kleine Abteil-Tische befinden sich an der Außen- und der Seitengangwand, baujahrbedingt kommt der Wagen ohne Klimaanlage, dafür lassen sich die Fenster öffnen, oder mit einem Vorhang verdunkeln.

  1. Kl. Abteil des Reisezugwagens

 

Abteilwagen 1. Klasse: (ein Wg. im Bestand)

Der Schnellzugwagen Am 208 ist für den Einsatz in Schnell- und Fernschnellzügen im deutschen und internationalen Verkehr gebaut. Er besitzt 10 Fahrgastabteile mit zusammen 60 Plätzen, 2 Waschräume, 2 WC. 1 Seitengang, 2 Vorräume und hat Drehgestelle der Bauart Minden-Deutz.

Er unterscheidet sich von den bisher gebauten Schnellzugwagen besonders durch seine Länge von 26,4 m und die Gummiwulstübergänge.

Außenansicht des 1.Kl. Reisezugwagens

 

Ausziehbare Polstersitze, breite Fenster – auch in den Abteil-Seitengangängen -, eine gute Geräuschisolierung‚ moderne Beleuchtungs- und Heizungsanlagen und gute Laufeigenschaften ermöglichen in diesem Fahrzeug ein angenehmes Reisen.

Kleine Abteil-Tische befinden sich an der Außen- und der Seitengangwand, baujahrbedingt kommt der Wagen ohne Klimaanlage, dafür lassen sich die Fenster öffnen, oder mit einem Vorhang verdunkeln.

1. Kl. Abteil des Reisezugwagens

 

Halbspeisewagen: (ein Wg. im Bestand)

Der Speisewagen mit moderner, den heutigen Anforderungen entsprechender Küche, bietet neben der Bar im Speiseraum 18 Sitzplätze an den originalen Tischen in der sogenannten „Nierenform“. Auch die geschmackvolle Holzvertäfelung entspricht weitgehend noch der Originalausstattung!

Außenansicht des Halbspeisewagens

Außenansicht des Halbspeisewagens

 

Speiseraum des Halbspeisewagens
Speiseraum

 

Thekenbereich des Halbspeisewagens

Thekenbereich

 

Insgesamt finden ca. 200 Fahrgäste bei uns Platz. Bei Bedarf kann das Sitzplatzangebot im Reisezug durch  Reisezugwagen befreundeter Vereine, wie z.B. durch folgenden Wagen verstärkt werden:

Halbgepäckwagen: (kann als Tanz- bzw. Sambawagen den Zug leihweise verstärken)

Die Schnellzugwagen BDm 272 ist für den Einsatz in Schnell- und Fernschnellzügen im deutschen und internationalen Verkehr gebaut. Jeder Wagen hat auf dem B-Ende 6 Fahrgastabteile mit zusammen 36 Plätzen, 1 Waschraum, 1 WC, 1 Seitengang und 1 Vorraum, auf dem D-Ende 1 Gepäckraum, 1. Zugführerabteil, falls erforderlich 1 Seitengang und 1 Vorraum. Der Wagen hat Drehgestelle der Bauart Minden-Deutz.

Er unterscheidet sich von den früher gebauten Schnellzugwagen besonders durch seine Länge von 26,4 m und durch die Gummiwulstübergänge. In diesem Fahrzeug ermöglichen 6 ausziehbare Polstersitze in jedem Abteil breite Fenster – auch in den Abteil-Seitengangwänden-, eine gute Geräuschisolierung, moderne Beleuchtungs- und Heizungsanlagen und gute Laufeigenschaften ein angenehmes Reisen, die breiten Ladetüren ermöglichen ein bequemes Ein- und Ausladen des Gepäcks.

Bei Interesse an einer unseren Sonderfahrten sprechen Sie uns einfach an: Kontakt Sonderfahrten

Unsere Fahrten führen Sie z.B. zu Zielen bis nach Westerland, Insel Rügen, Berlin, Dresden, Nürnberg und an den Rhein. Die Wagen können bei Bedarf sowohl elektrisch als auch mittels Dampf beheizt werden.